ANANDA Yoga & Ayurveda
ANANDA Yoga & Ayurveda

Ursprung und Geschichte des Ayurveda

Obwohl Ayurveda historisch und geografisch aus Indien kommt, ist sein Selbstverständnis nicht auf eine Land oder eine Kultur beschränkt.

 

Ayurveda versteht sich als universelle Medizin, die überall und zu allen Zeiten Gültigkeit besitzt, da sie - falls sie richtig verstanden und angewendet wird - auf zeitlos gültigen Naturgesetzen beruht.

 

Ayurveda verkörpert die Gesamtheit der naturgemäßen Prinzipien von Heilung und Gesunderhaltung.

 

Der Ayurveda ist ein medizinisches System, das seinem Wesen nach auf spirituellen Erkenntnissen beruht, die in den Veden und der vedischen Literatur ausgedrückt sind. Der Ayurveda ist also Teil des Veda, einer umfassenden Lehre von Mensch, Natur und Kosmos.

 

Veda bedeutet reines, vollständiges Wissen

Ayus bedeutet Zeitspanne oder Leben

Ayurveda ist das Wissen oder die Wissenschaft vom Leben in seiner ganzen Reichweite: vom zeitlich begrenzten individuellen Leben bis zum unbegrenzten, kosmischen und zeitlosen Sein, das dem eigenen Selbst zugrunde liegt.

 

Der Ayurveda befasst sich also mit dem Leben an sich und versteht seine Aufgabe darin dem Menschen ein gesundes und langes Leben in Glück und Erfolg zu schenken.

 

Die Vorbeugung steht dabei an erster Stelle. Heilung, wenn erforderlich, wird mit den Mitteln der Natur und im Einklang mit ihr errreicht.

 

Die Wurzeln des Ayurveda reichen nach indischer Vorstellung zurück in die Zeit der vedischen Hochkultur des alten Indiens. Es war eine Phase wissenschaftlicher und kultureller Blüte, die das gesellschaftliche Leben vor mehr als 7000 Jahren gekennzeichnet hat. Ab 1000v. Chr. wurde das alte Wissen weiter systematisiert und es entstanden die klassischen Werke des Ayurveda, die Charaka-Samhita und die Sushruta-Samhita. Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der Ayurveda auf der Basis des alten Wissens hin zu einem modernen Medizinsystem.

 

 

 

 

Geh in Deinen eigenen Grund, inwendig im innersten der Seele, da ist Dein Leben und da allein bist Du.

Meister Eckhard